LEADING CITIES INVESTCashSTOP ab 17. Dezember 2018

  • CashSTOP – letzter Handelstag am Freitag, den 14. Dezember 2018
  • 11 Immobilienakquisition in 2018 gesicherte
  • CashCall 2019 – 1. Quartal 2019
  • mehr

 

LEADING CITIES INVEST – Erwerb Hexon-Portfolio

  • Logistik als neue Nutzungsart
  • BlueChip-Mieter mit langfristigen Mietverträgen
  • sechs neue Standorte zur Versorgung der Städte
  • Zielrendite von 3 % p.a.** im Geschäftsjahr 2018 bleibt realistisch
  • mehr

 

LEADING CITIES INVEST – Jetzt auch in Schottlands Metropole Edinburgh

  • Objekterwerb in Top-Lage in Edinburgh
  • Nächster Objekterwerb in Kürze
  • CashCall bleibt bestehen

mehr

 

LEADING CITIES INVEST – Erfolgreicher Einkauf in der Landeshauptstadt Dresden

  • Objekt Nr. 13 – „Kugelhaus“ vertraglich gesichert
  • CashCall bleibt weiterhin bestehen
  • Nächster Objekterwerb (Nr. 14) in Kürze
  • Zielrendite von 3 %* für das Geschäftsjahr 2018
  • Jahresbericht zum 31. Dezember 2017 veröffentlicht

mehr

 

LEADING CITIES INVEST – Teil 2 der Ausschüttung für das Geschäftsjahr in Höhe von 1,62 EUR

  • Restausschüttung am 3. Mai 2018 in Höhe von 1,62 EUR je Anteil
  • Zwischenausschüttung bereits am 19. Dezember 2017 in Höhe von 1,88 EUR je Anteil
  • Gesamtausschüttung für das Geschäftsjahr damit 3,50 EUR je Anteil
  • CashCall seit 27. März 2018

mehr

KanAm Grund Group kauft in München erstmals für institutionellen Fonds ein

  • Bundesbehörde für Kampf gegen Cyberkriminalität als Mieter
  • Bereits dritte Immobilie in München
  • 12 Transaktionen in sechs europäischen Ländern

Frankfurt (13.03.2018) – Die KanAm Grund Group hat abermals in München eingekauft, dieses Mal für einen Institutionellen Fonds. Das voll vermietete Bürogebäude Z88 mit knapp 10.000 Quadratmetern befindet sich in der Zamdorferstraße im Münchener Osten und ist das achte Objekt des Fonds, der damit an 8 Standorten in 5 europäischen Ländern investiert ist. In München ist die KanAm Grund Group unter anderem in Gebäude wie CAMPUS E, dem Sitz der IT-Verwaltung der Landeshauptstadt am Georg-Brauchle-Ring, sowie der deutschen Zentrale der ACCOR Hotellerie München-Riem investiert, beide im Privatanlegerfonds LEADING CITIES INVEST (LCI). Der Erwerb eines weiteren Bürogebäudes im Speckgürtel Münchens für institutionelle Investoren ist in Vorbereitung. Allein im Jahr 2017 tätigte die KanAm Grund Group insgesamt 12 Transaktionen in sechs europäischen Ländern mit Immobilien im Wert von zirka 880 Millionen Euro, also praktisch eine Immobilie pro Monat. Im vergangenen Jahr konnte die aus Frankfurt international tätige Unternehmensgruppe seine Kundenbasis mit institutionellen Anlegern aus Asien und Frankreich, deutschen institutionellen Investoren sowie deutsche Privatkunden kontinuierlich erweitern. Der LEADING CITIES INVEST,  der erste Immobilienfonds für Privatanleger der neuen Generation, schloss das Jahr 2017 mit 3,3 Prozent ab.

Das Objekt Z88 liegt in Bogenhausen-Zamdorf auf einem freistehenden Grundstück. Es handelt sich um ein mehrstöckiges, achsensymmetrisch U-förmiges als Büro genutztes Gebäude. Das Objekt wurde im Jahr 2002 errichtet und wird derzeit im Zuge der Neuvermietung für den Mieter umgebaut. Die Fertigstellung aller Baumaßnahmen ist für Mitte 2018 geplant, wobei der Mieter das Objekt bereits zum 1. September 2017 vollständig angemietet hat und sukzessive nach Fertigstellung des Ausbaus beziehen wird. Verkäufer ist die P & P Gruppe aus Fürth, ein Immobilienprojektentwickler. Über den Preis wurde Stillschweigen vereinbart.

Mieter ist die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA), die das Objekt für die „Zentrale Stelle für Informationstechnik im Sicherheitsbereich“ (ZITiS, www.zitis.bund.de) nutzt. ZITiS ist Bestandteil der Cyber-Sicherheitsstrategie für Deutschland. Sie ist eine Forschungs- und Entwicklungsstelle und soll Expertise in technischen Fragestellungen mit Cyberbezug für die Sicherheitsbehörden des BMI (Bundesministerium des Innern) abdecken. ZITiS wird Beratungs- sowie Unterstützungsaufgaben übernehmen und sich mit der Erforschung und Entwicklung von Methoden, Produkten und übergreifenden Strategien für die Sicherheitsbehörden beschäftigen.

Die vermietbaren Flächen verteilen sich auf zwei Untergeschosse, das Erdgeschoss sowie 4 Obergeschosse. Im Erdgeschoss handelt es sich bei der vermietbaren Fläche zum Teil um ein mit Glas überdachtes Atrium. Das Objekt hat eine Tiefgarage sowie Außenstellplätze im hinteren Teil des Grundstücks. Das Gebäude wird über einen Haupteingang an der Nordseite entlang der Zamdorfer Straße und die Ober- als auch Untergeschosse über zwei Treppenhäuser mit jeweils einem Aufzug erschlossen. Die Nutzung als Multi-Tenant Objekt ist bereits gegeben, jede Etage könnte in jeweils 4 Mietbereiche geteilt werden. In unmittelbarer Nachbarschaft befinden sich namhafte Unternehmenssitze wie der der Süddeutschen Zeitung oder von Vodafone. Das Gebäude ist bestens an den überregionalen Verkehr (A 94) sowie den öffentlichen Personennahverkehr (Trambahn, S-Bahn) angebunden.

Die positive Bilanz der KanAm Grund Group für das vergangene Jahr bescheinigt der Frankfurter Unternehmensgruppe auch ein aktuelles Rating der internationalen Agentur Scope. Die Einkäufe im vergangenen Jahr sowohl in Deutschland als auch in Frankreich, Belgien und Großbritannien waren ungefähr gleich gestreut zwischen Privatanlegern und internationalen und nationalen Kunden. Im aktuellen Asset Management Rating bestätigte Scope die Bewertung für die KanAm Grund Group mit der Note A+AMR. Scope begründet seine Auszeichnung unter anderem damit, die inhabergeführte KanAm Grund Group habe sich durch eine sehr hohe Transaktions- und Asset-Management-Kompetenz bei privaten und institutionellen Investoren als Immobilien-Asset Manager vor allem am deutschen Markt etabliert.

Derzeit sind drei neue Spezialfonds und der LEADING CITIES INVEST (LCI) als Publikumsfonds der KanAm Grund Group in der Investitionsphase, ein neuer Spezial-AIF ist in der Vertriebsvorbereitung, zwei weitere sind in der Entwicklung, darunter der LEADING CITIES NORTH AMERICA, ein in US-Dollar notierter Fonds für Institutionelle Investoren, der dieses Jahr exklusiv in den Markt gehen soll.

Über die KanAm Grund Group
Die KanAm Grund Group, im Oktober 2000 gegründet, hat seither ein Transaktionsvolumen von mehr als 30 Milliarden US-Dollar bewegt. Das inhabergeführte Unternehmen richtet sich an den individuellen Anforderungen deutscher und internationaler Investoren aus. Geographische Schwerpunkte sind Europa und die USA.

Unter dem Dach der KanAm Grund Group ist das Unternehmen strategisch auf die Erfordernisse der Zukunft ausgerichtet und in drei Geschäftsbereiche neu geordnet worden: KanAm Grund Kapitalverwaltungsgesellschaft (Offene Immobilienfonds), KanAm Grund Institutional Kapitalverwaltungsgesellschaft (Immobilien-Spezialfonds) und die neue KanAm Grund REAM (internationales Investment & Asset Management Advisory). Das Ziel der strategischen Neuausrichtung ist die Fortentwicklung der KanAm Grund Group von einem deutschen Immobilien-Fondshaus zu einem internationalen Immobilienunternehmen, das - unabhängig von dem jeweiligen Investitionsvehikel - Immobilieninvestitionen und Asset Managementleistungen gleichermaßen deutschen Privatanlegern, institutionellen Anlegern und internationalen Investoren bietet.


Pressekontakt

KanAm Grund
Kapitalverwaltungs-
gesellschaft mbH

Dr. Michael Birnbaum
MesseTurm
60308 Frankfurt am Main
Tel: +49-89-210 101 80
Fax: +49-89-210 101 18
M.Birnbaum@kanam-grund.de
www.kanam-grund.de

Top